Diese Seite ist Herrn Hugo Kükelhaus gewidmet, 

der stets in seinem Leben, trotz manchen Widerstand,

seinen roten Faden nie aus den Augen verlor.

Samen säte, der mal hier mal da fiel,

und hier ebenso in unserer Stadt

zum Keimen begonnen hat.

Evi Savvoulidou

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist ein Erfahrungsfeld?
 

 


   

Wenn ihr am Park ankommt, rennt ihr sicher als
erstes auf die Drehscheibe zu.

 

 

 

All die Geräte und Stationen: Riechsäulen, Stein usw.
die ihr bei einem Spaziergang in unserem Park seht,

gehören zu diesem

Erfahrungsfeld der Sinne.

Hier wird unser Gleichgewichts-,
Riech-Hör- und Tastsinn geweckt.
Bei unseren Aktionen wird ebenso der
Geschmacksinn geweckt. Der hängt
nämlich mit dem Geruchsinn eng zusammen.

 

 

Wie kam das Erfahrungsfeld nach Troisdorf?


   

 

 

 

2010 besuchte Gabriele Heep, die damalige Vorsitzende des Kunstvereins Kreativ-Werkstatt in Troisdorf, mit einigen Politikern der Stadt Troisdorf und Freunden das Erfahrungsfeld Schloß Freudenberg in Wiesbaden. Sie hatte die Idee in unserem Waldpark in Troisdorf so ein Erfahrungsfeld einzurichten.

In Wiesbadener "Schloß Freundenberg" gibt es schon seit Jahren ein Erfahrungsfeld, mit mehr tollen Stationen als bei uns. Also, wenn ihr mal mit euren Familien etwas Schönes erleben wollt, macht doch einen Ausflug dorthin.

http://www.schlossfreudenberg.de/
 

 

 

 

So entstand tatsächlich, nachdem wohl auch die Menschen der Troisdorfer Stadtverwaltung nach der Führung in Wiesbaden begeistert waren, aus Ihrer Idee unser heutiges Erfahrungsfeld der Sinne im Stadtpark an der Burg Wissem.

Meine Eindrücke, ich war damals auch dabei, die ich in Wiesbaden gewonnen und mitgebracht hatte, hielten im übrigen lange nach.
 
 

Unser Erfahrungsfeld an der Burg Wissem ist auch ein Ort, der nicht nur Kinder staunen und erfahren lässt, wie schnell  unsere verkümmerten Sinne doch wieder belebt werden können. Auch viele erwachsene

Menschen-Kinder besuchen die Stationen, wollen erfahren, spüren, fühlen, weg von der täglichen Hektik. Hier finden sie einen Ort der Ruhe und inneren Einkehr.

 

Erfahrt unser Feld einmal allein oder mit der ganzen Familie, mit all seinen Stationen, barfuss. Am besten erst einmal ein Fuß noch im Schuh und einen Fuß barfuss. In unseren Füßen befinden sich Reflexzonen, Energiezentren, die durch unsere Schuhe nicht mehr gereizt werden, somit sind all diese Reflexe eingeschlafen oder gar verkümmert. Ihr könnt sie wecken z.B. so:

*Macht die Augen zu, und lasst euch 10-20 Min. führen. Versucht mal danach zu fühlen und zu beschreiben wie unterschiedlich sich eure zwei Füße anfühlen. Eine Wohltat für die Füße, euren Geist und die Seele.*

 

 

 

tl_files/kikuwe/design/AufzErfahrungsfeld.pngEinführung   tl_files/kikuwe/design/AufzErfahrungsfeld.pngWas ist ein Erfahrungsfeld    tl_files/kikuwe/design/AufzErfahrungsfeld.pngWer war Hugo Kükelhaus    tl_files/kikuwe/design/AufzErfahrungsfeld.pngUnser Erfahrungsfeld    tl_files/kikuwe/design/AufzErfahrungsfeld.pngFührungen